Tote Kinder auf den Planken – Der Einfluss der Hamas in Mannheim

Der Nahostkonflikt ist längst in der Metropolregion angekommen: Nicht nur durch der Hamas nahestehende pro-palästinensische Gruppierungen, sondern auch durch pro-israelische Aktivitäten.

Hat das Mannheimer Amt für Sicherheit und Ordnung ein Problem mit dem Grundgesetz?

Auf Basis einer neuen internen Vereinbarung wird in Mannheim und Heidelberg das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit unterschiedlich interpretiert: Was in Heidelberg gestattet wird, wird in Mannheim untersagt. Das führt zu Problemen.

Wie Adem Özcan nach der Türkei-Wahl die Zusammenstöße beendete und die Versammlungen auflöste

Nach der Präsidentschaftswahl in der Türkei kommt es in Mannheim zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Türken und Kurden. Während die Polizei die Parteien auf Distanz hält, sorgt ein neutraler Vermittler schließlich für Ruhe und schickt die Streitenden nach Hause.

Gefahrgutunfall in Mannheim – Chronologie des Versagens

Beim Gefahrgutunfall am 23. August 2022 zeigte sich, dass der Bevölkerungsschutz in Mannheim nicht funktioniert. Die Behörden haben vielfach falsch reagiert und informiert, selbst der Sirenenalarm war nicht notwendig. Auch das Verhalten der Bevölkerung zeugt von Unkenntnis – zum Glück ist nichts passiert.

Führte unsachgemäßer Umgang mit Hydrosulfit und der Klimawandel zu dem Gefahrgutunfall in Mannheim?

Hat sich der havarierte und mit Gefahrgut beladene Container in der sommerlichen Gluthitze zu sehr erhitzt und hat dabei die maximale vorgeschriebene Höchsttemperatur für den Stoff überschritten? Möglicherweise kam auch ein falscher Container zum Einsatz.

Vom Suizid zum Mord: Neue Hinweise im Fall Michael und Felix Heger. Teil 1: Es war Mord

2006 verschwindet Michael Heger mit seinem zweijährigen Sohn Felix Heger aus Oftersheim, wenig später ist Michael tot. Der ungelöste Fall lässt den Angehörigen keine Ruhe und beschäftigt seit dem die Öffentlichkeit und die Polizei. Möglicherweise gibt es jetzt neue Erkenntnisse.

Warum beim Brand in Heidelberg die Bevölkerung über Soziale Medien gewarnt wurde, nicht aber über die offiziellen Warn-Apps

Die Polizei bittet bei einem Brand in Heidelberg die Bevölkerung per Twitter, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die dafür eigentlich vorgesehenen Warn-Apps NINA und KATWARN wurden aber nicht ausgelöst: Der Brand war offenbar schnell unter Kontrolle, so dass keine Verhältnismäßigkeit für eine Auslösung bestand.

Der Nachtwandel wandelt sich und fehlende Kontrollen sind im Jungbusch ein Problem

Der Nachtwandel als Opfer des unkontrollierten Verdrängungsprozesses im Jungbusch ist abgesagt. Bei einem „politischen Nachtwandel“ am Tag der Absage wird deutlich, wo die Probleme zu suchen sind: Es fehlt an Kontrollen zur Durchsetzung von Verordnungen.