ALDI geht, Penny kommt, REWE bleibt – Kunden in der Innenstadt und der Oststadt werden Veränderungen spüren

Thomas Viering, Inhaber und Marktleiter des REWE-Supermarktes in Q6 Q7 (rechts im Bild) zusammen mit Johannes Wüseke, der ab Dezember als Marktleiter den zweiten Viering-REWE-Supermarkt in S6 führen wird. Foto: Dieter Leder

Die REWE- und ALDI-Supermärkte im Quadrat S6 sind beliebte Einkaufsziele für Kunden aus der östlichen Innenstadt sowie aus der westlichen Oststadt. Jedoch müssen die ihre Einkaufsgewohnheiten demnächst ändern, denn die Supermärkte schließen. Gedanken über ihre Versorgung brauchen sich die Kunden aber nicht zu machen, denn an gleicher Stelle eröffnen neue Supermärkte.

ALDI in S6 schließt Ende Oktober

Beim ALDI in S6 weist seit dieser Woche ein Schild darauf hin, dass der Supermarkt zum 23. Oktober schließen wird. Der Betrieb läuft bis dahin noch ganz normal weiter. Selbst das Weihnachtssortiment mit all seinen Backwaren ist bereits im Angebot und auch die Prospekte für die Angebote der kommenden Woche liegen aus, als würde es normal weiter gehen.

Seit dieser Woche kündigt ein Plakat im ALDI-Supermarkt in S6 die Schließung zum 23. Oktober an. Foto: Dieter Leder

Die Mitarbeiter aus der AlDI-Filiale in S6 werden von anderen ALDI-Filialen in der Region übernommen, wie zu erfahren war. Mit der Schließung des ALDI in S6 wird ALDI mit nur noch zwei Supermärkten in den Quadraten vertreten sein: Mit der Filiale in K1 an der Kurpfalzbrücke und mit der frisch renovierten und erst vor wenigen Wochen wiedereröffneten Filiale in E2.

Nach Umbau eröffnet in S6 ein Penny

Eigentlich hätte es in S6 nur eine kurze Umbaupause geben sollen und bereits im Dezember sollte nach dem ALDI-Auszug ein Penny dort eröffnen. Doch der Umbau dauert wohl länger als erwartet und die Neueröffnung des Penny soll nunmehr Anfang Januar erfolgen, wie es dazu aus informierten Kreisen heißt. Penny selber wollte sich dazu nicht äußern.

Seit der PENNY in S2 kurzfristig auszog, steht die Gewerbefläche leer. PENNY suchte seit dem in der Innenstadt eine neue Immobilie für einen neuen Supermarkt. Foto: Dieter Leder

Seit der Schließung der Penny-Filiale in S2 Anfang des Jahres suchte Penny fieberhaft eine neuen Standort in der Innenstadt. In der Neckarvorlandstraße (Jungbusch) und in der Meerfeldstraße (Lindenhof) befinden sich die nächsten Penny-Filialen. Wenn im Januar dann in S6 ein weiterer Penny neu eröffnet, gibt es wieder einen Penny in der Innenstadt. Doch zuvor wird noch in Käfertal Am Ulrichsberg Mitte Dezember ein neuer Penny eröffnen.

Besitzerwechsel beim REWE in S6

Trotz der zweimonatigen Schließung in S6 brauchen sich die Kunden aber über ihre Versorgung keine Gedanken machen, denn der im selben Gebäude in direkter Nachbarschaft angesiedelte REWE bleibt weiterhin geöffnet. Und das, obwohl es auch beim REWE in S6 Veränderungen gibt: Zum 1. Dezember wird es beim REWE einen Besitzerwechsel geben.

Der REWE in S6 wird bisher noch von der REWE Markt GmbH selber betrieben. Schon seit Jahren liefen im Hintergrund aber Gespräche über einen möglichen Besitzerwechsel in S6, der sich aber wegen der Corona-Pandemie immer wieder verzögerte. Nun aber konnten die Verträge unterzeichnet werden.

Fließender Übergang: REWE in S6 bleibt durchgehend geöffnet

Ab Dezember wird der REWE-Supermarkt von der REWE Thomas Viering oHG betrieben. Viering betreibt bereits den REWE-Supermarkt in Q6, zwei Quadrate weiter wird er ab Dezember seinen zweiten Markt eröffnen. Marktleiter in S6 wird der 27-jährige Johannes Wüseke, der bisher in Q6 als stellvertretender Marktleiter tätig ist.

„Wir bleiben durchgehend geöffnet“, erklärt Thomas Viering: Am 30. November wird die REWE GmbH letztmalig den Markt abschließen und am 1. Dezember wird Viering seinen neuen Markt erstmalig aufschließen. „Der Kunde kann ganz normal weiter einkaufen“, so Viering, „es gibt einen fließenden Übergang, die Versorgung ist gesichert.“ Auch die Zukunft der Mitarbeiter bei REWE bleibt gesichert, denn Viering übernimmt die Mitarbeiter.

Zum 23. Oktober schließt der ALDI in S6 und auch die Öffnungszeiten des REWE werden sich ab Dezember ändern: Statt bis Mitternacht wird der REWE in S6 dann nur bis 22 Uhr geöffnet sein. Foto: Dieter Leder

Veränderungen wird es dennoch geben, und darauf weißt Viering jetzt schon hin: Die Öffnungszeiten wird Viering an die allgemeinen Öffnungszeiten anpassen und seinem Markt in S6 bereits um 22 Uhr schließen. Das heißt, dass es den bisherigen Nachtverkauf bis 24 Uhr in S6 ab Dezember nicht mehr geben wird. Der REWE in S6 war der letzte Supermarkt, der noch bis Mitternacht geöffnet hatte.

Behutsame Änderungen beim REWE in S6

Dass der REWE in S6 in Zukunft nicht mehr konzernseitig betrieben wird sondern von einem eigenen selbständigen Kaufmann, dürfte die Kunden erfreuen. Viering spricht von „kurzen Wegen“ bei der Bestellung: „Wir können damit auch mal kurzfristig regionale und saisonale Besonderheiten in unserem Sortiment anbieten.“

Auch beim dauerhaften Sortiment wird sich einiges ändern, doch das wird der Kunde erst langsam erfahren: „Wir werden Änderungen behutsam angehen“, so Viering. Und das wird viele Bereiche in seinem neuen Supermarkt betreffen.

Die bisher nur nach den drei önologischen Grundfarben Weiß, Rot und Rose sortierte Weinabteilung in S6 wird bald der Vergangenheit angehören. „Wir haben zwar nicht die räumlichen Möglichkeiten wie in Q6“, so Weinexperte Viering, aber das Sortiment wird definitiv eine qualitative Verbesserung und neue Sortierung erfahren.

Nicht alles ändert sich: Die Bäckerei Görtz bleibt

Auch wird das Angebot von Bio-Produkten in S6 deutlich erweitert. Viering folgt damit einem Trend, den er in Q6 schon seit längerem beobachtet: „Die Kundschaft legt heute großen Wert auf hochwertige Bio-Produkte, die wir damit auch in S6 anbieten werden.“

Die Eröffnung des Sushi-Circle im REWE in Q6 Ende Februar 2021. Foto: Dieter Leder

Dem rückläufigen Konsum von Wurst und Fleisch trägt Viering in S6 ebenfalls Rechnung und erweitert das Sortiment um zahlreiche vegane und vegetarische Produkte. Die Metzgerei mit der Bedientheke wird in S6 auch bald der Vergangenheit angehören. Statt dessen wird im REWE in S6 der Sushi Circle täglich frisch zubereitete Sushi anbieten: „Wir haben mit dieser Erweiterung in Q6 sehr gute Erfahrungen gemacht.“

Bekenntnis zum Standort S6

„Es ist eine super Chance für S6“, wie Viering die gesamten kurzfristigen wie auch langfristigen Veränderungen sowohl bei REWE als auch mit dem neuen Nachbarn Penny kommentiert. Dabei ändert sich ja nicht mal alles: Gutes Brot gibt es weiterhin bei der Bäckerei Görtz in S6, dort bleibt alles wie es war.

“Bäcker Görtz freut sich auf die gemeinsame Arbeit mit REWE und Penny in S6”, kommentiert der Geschäftsführer der Bäcker Görtz GmbH, Peter Görtz die neueste Entwicklung in S6: “Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir gemeinsam ein gutes Angebot für unsere Kunden schaffen und stehen zum Standort S6 und Mannheim.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.